Der tote Wald

Eine lange, aber sehr interessante Analyse zum aktuellen Geschehen in der Welt. Man kann es als „Verschwörungstheorie“ beiseite schieben, man kann es aber auch als Orientierungshilfe beim eigenen Nachdenken benutzen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Der tote Wald

  1. Frank Gottschlich schreibt:

    Wer sich, wie wir 🙂 sehr intensiv mit Julia beschäftigt weiß, schon aus ihrem Lebenslauf, dass sie keine Analytikerin ist, die politisch motiviert schreibt. Sie hat die Gabe, durch die russische Literatur zu schreiben. Sie ist keine Analytikerin vom Schlage eines Ischtschenko, sondern eine, die ihre eigenen Kontakte benutzt. Sieist eine “Auftragsanalystin‘ (Auftragsschreiberin) die den Klang der Worte benutzt, um glasklare Fakten unter die Leute zu bringen. Sie schreibt nicht für westliche Leser,sie macht Musik und sie schreibt für die russische gebildeten Schichten. Wie schon gesagt, eben für diejenigen, die eben auch die Literatur kennen.

    Ganz schwierig wird es dann,wenn man solche Texte übersetzen soll. Man benötigt bei ihr im Grunde 3 Leute. Jemand der in russischer Literatur belesen ist, die auch versteht . Jemand der deutsch schreiben kann und jemand,der dann ohne zu verfälschen, den übersetzten Text dann ins muttersprachliche Deutch bringt. Letzteres ist das Problem.( Wer versteht schon im Detail dann auch russische Literatur ? ) Darum pfusche ich nicht in den Texten der Übersetzerin Olga herum. 🙂 (oder lasse rumpfuschen) Einzig den einen Satz auf dem Foto oben habe ich selbst dann etwas umformuliert.

    Julia – in anderen Artikel- beschreibt Funktionsweisen von Waffensysteme, die unmöglich einfach so recherchierbar sind, Vor allem, wenn es die noch gar nicht gibt, 🙂 So beschrieb sie lange vor den eigentlichen Ereignissen die russsiche Möglichkeit ganze Flugzeugträger einfach abschalten zu können durch Einschalten eines Hebels, dass die Freund-Feind-Erkennung ausschaltet,oder eben wie jetzt in Syrien die Amis zwingen könnte am Boden zu bleiben mit ihren Fliwatüüüs… im 300 KM Radius des Kastens, der das kann. 🙂

    Genau das brachte mich dann auf ihre Spur… 🙂

    Sie hat auf allerhöchster Ebene in Russland ihre Freunde und benutzt eben ihren Schreibstil um das unter die wichtigen Leute in Russland zu bringen, was eigentlich Tabu-Themen sind…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s