Die DDR war ein Rechtsstaat

Sascha's Welt

DDR StaatWenn heute immer mal wieder davon die Rede ist, daß sich 1990 in der DDR die erste frei gewählte Volkskammer konstituiert habe, so ist das falsch. Es ist eine Geschichtsfälschung, eine Lüge. Wie war das mit der Demokratie in Deutschland nach dem Ende des 2. Weltkriegs? Während in den westlichen Besatzungszonen die alten Nazis wieder zu Rang und Würden kamen, fand am 30. Juni 1946 in Sachsen eine demokratische Volksabstimmung statt, in deren Ergebnis sich 77,6 % aller wahlberechtigter Bürger für die Enteignung der Nazi- und Kriegsverbrecher aussprachen, was dann dort ja auch geschah. Während in den westlichen Besatzungszonen unter Verletzung des Potsdamer Abkommens eine separate Währungsreform durchgeführt wurde und reaktionäre westdeutsche Politiker am 23. Mai 1949, entgegen den nationalen Interessen des deutschen Volkes die sog. „Bonner Verfassung“  annahmen und eine Bundesrepublik gründeten, wurde von der Sowjetunion erneut der Abschluß eines Friedensvertrages vorgeschlagen, was die Westmächte jedoch ablehnten. Das koloniale „Besatzungsstatut“…

Ursprünglichen Post anzeigen 891 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s