Atomkrieg wäre das Ergebnis.

Wird 2015 ein gutes Jahr werden? Aus globaler Sicht kaum, außer Russland und China entschließen sich zur Rettung der Menschheit.

Paul Craig Roberts schreibt u.a.:

Washingtons Dämonisierung von Saddam Hussein, Gaddafi und Assad waren Vorspiele zu militärischen Angriffen auf den Irak, Libyen und Syrien. Angesichts dieser Präzedenzfälle ist es vernünftig, Washingtons Dämonisierung Vladimir Putins als Vorspiel zur militärischen Aktion zu betrachten…

Washington hat 2015 als ein Jahr des Konflikts vorgesehen. Der Konflikt könnte heftig ausfallen…

… die bösartigen Kriegstreiber in Washington haben die Welt auf den Weg gebracht, der in Richtung nukleares Armageddon führt.

Meiner Ansicht nach sind Russland und China es der Welt schuldig, den Atomkrieg zu verhindern…

Wie das geschehen könnte, sollte man hier nachlesen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Frieden, USA abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Atomkrieg wäre das Ergebnis.

  1. Ein Friedenskämpfer schreibt:

    Sie zündeln überall, auch (wieder) in Tschetschenien:

    “… er wusste, dass ein US-Russland-Showdown irgendwann unvermeidlich sein wird. Talbott gehört zu den Anhängern, die eine Zerstückelung Russlands wollen, damit dieser Gegner für die USA ein für alle mal besiegt ist, und dass das Projekt des Neuen Amerikanischen Jahrhunderts ohne irgendwelche Herausforderer fortgeführt werden kann.

    Man sollte Strobe Talbott ernst nehmen…”: http://www.neopresse.com/politik/usa/tschetschenien-eroeffnet-die-usa-eine-weitere-front-gegen-moskau/

    Siehe auch http://rumpelstilzchenblog.wordpress.com/2014/12/31/gegen-den-frieden-2/#comments

    Gefällt mir

  2. Heinz Göd schreibt:

    Ja höchstwahrscheinlich.
    Es gibt folgende Überlegung:
    Atomgetriebene Flugzeugträger und U-Boote(atomar angetrieben und mit Atomwaffen bestückt) kann man nur mit Atombomben bekämpfen – mit Konventionellen Sprengkörpern verursacht man sich selbst einen Reaktorunfall vor der eigenen Küste.
    Da die USAner erwiesenermaßen nicht zwischen militärisch und zivil unterscheiden können –
    Hiroshima und Nagasaki waren in erster Linie Städte (mit Frauen und Kindern) – wäre es sicher gut,
    unter allen Umständen gegen Krieg zu stimmen.

    Es gibt einen ‚ Appell: Wieder Krieg in Europa? Nicht in unserem Namen! ‚
    https://www.openpetition.de/petition/online/appell-wieder-krieg-in-europa-nicht-in-unserem-namen
    (Es wird darin zwar von “ ‚völkerrechtswidrige Annexion‘ der Krim durch Putin“ geschrieben, obwohl es eher eine Sezession durch Volksentscheid war – also demokratisch. Über die Umstände kann mensch streiten ).
    Der hat bis jetzt nur 35.083 Unterschriften – da sollten m.E. bereits 100000000 stehen.

    In den deutschen und österreichischen ‚Qualitäts‘-Medien gibt es bereits genug schwachsinnige Journalisten, die die Bevölkerung bereits auf einen Krieg gegen Russland einstimmen wollen.
    Hoffentlich siegt doch noch die Vernunft …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s